Fiction // German Language

Anna Herzig: Istanbul

Anna Herzig: Istanbul

(Roman, 143 S.) Zwei fremde Männer, eine verlassene Bushaltestelle, Warten auf den Nachtbus. Albert hat eine Ehefrau, der er nach einer Geschäftsreise Rosen mitgebracht und sich dann von ihr hat wegschicken lassen. Pawel hat einen Flachmann und eine Polaroidaufnahme vom Unterleib seiner Geliebten. weiter >>

M.-R. Heinitz: Schneckenkönig

M.-R. Heinitz: Schneckenkönig

„Unfälle und Liebe, Hunde und schlossähnliche Häuser, kaputte Autos und mysteriöse Frauen – alles passt so selbstverständlich in diese Geschichte als kenne man sie schon. Natürlich verliebt man sich in diese Frau, die Otto, den Wolfshund, überfährt und schätzt Madame Ga und ihre Piroggen. (…) Hier entsteht etwas Großes.” weiter >>

Axel Simon: Ger(m)anium.

Axel Simon: Ger(m)anium.

Roman, 356 S. Zu spät aufgebrochen, um noch Kriegsheld zu werden, zu spät heimgekehrt, um an der Stunde Null teilzunehmen, muss Falk Richter, einst Musterpimpf der HJ, sich andere Aufgaben zwischen den Geranienrabatten seines Heimatorts suchen. Als mehrere Menschen im Wald verschwinden und Blut an der Wand klebt, ist es soweit. weiter >>

R.-L. Sanatanas: Liebesmaschine

R.-L. Sanatanas: Liebesmaschine

Elmer Park, ehemals Mönch und Freak, wird im verschlafenen Kurort Luisenhagen von einem BND-Beamten um Mithilfe ersucht. Ein Zeitreisender sei dort gelandet und versuche, sich selbst zu treffen, um den Lauf der Geschichte zu verändern. Das ruft nicht nur den BND, sondern auch Mireille Driese, die ehemalige Mätresse Honeckers, und etliche andere auf den Plan. more >>

Fiction // U.S. INDIES

Jon Reiss: Getting Off

Jon Reiss: Getting Off

Novel, 224 p. (Instar Books 2017)
ou can almost make just enough money to buy heroin every day by jacking off for people on the Internet. Let Join Jon Reiss take you on a grand insider’s tour of the nicest parts of hell, where giving up on everything is extremely hard work. more >>

Joey Truman: Postal Child.

Joey Truman: Postal Child.

Novel, 216 pp. (Whisk(e)y Tit 2016). Whitey was a black man. He was called Whitey because the index finger on his left hand was white. A birthmark. His first name was Esmerelda. Middle name Torno. His mom was high when Whitey was born. She was also high when she named him. more…

Scott Wrobel: Cul de Sac

Scott Wrobel: Cul de Sac

Sententia Books, New York 2011.“The 11 linked stories in Scott Wrobel’s debut collection portray men on the brink. They’re drunk, horny, exhausted, crude, combative with their wives, freaked out by their kids.” more…

Fiction // Bosnia, Croatia, Serbia

Bekim Sejranovic: Ein schöneres Ende

Bekim Sejranovic: Ein schöneres Ende

„Als sie gesehen haben, dass ich Alkohol trinke und Schweinefleisch esse, war ich einer von ihnen.“ Er ist ein Bosnier in Oslo, ein Norweger vom Balkan, seine Frau lässt sich von ihm scheiden und dann misslingt im auch noch ein Selbstmordversuch. more…

Muharem Bazdulj: Wer Salz sät

Muharem Bazdulj: Wer Salz sät

(Rende, Belgrad 2010) Mitte der 80er Jahre bemalen junge Menschen Brote mit Hakenkreuzen aus Mayonnaise und verkleiden sich als SS-Leute. Die “faschistische Geburtstagsparty” wird zur Legende. 25 Jahre später haben alle Geburtstagsgäste Karriere gemacht. Bis auf einen. more…

Sasa Ilic: The Columbia Case.

Sasa Ilic: The Columbia Case.

Fabrika Knijga, Belgrad 2010. While her father´s in a coma, Irena discovers his entanglement with the secret service in the 80s. At the same time, Serbian Secret Police is preparing the assassination of Prime Minister Zoran Djindjic. Based on historical evidence. more…

Emir Imamovic: Third half

Emir Imamovic: Third half

Algoritam, Zagreb 2010. Croatia.As three corpses are found in a cave near Podgrad, the meteoric rise of the local soccer club starts and two ex-soldiers´ friendship is at stake. A novel about the misunderstanding between Europe and Islam. more…

Zoran Malkoc: Cemetery of lesser emperors. Stories.

Zoran Malkoc: Cemetery of lesser emperors. Stories.

Profil, Zagreb 2010. If you´re trying to figure out how to talk about war´s ramifications without mentioning war, you may want to read this. more…

Bekim Sejranovic: Nowhere, nowhere from.

Bekim Sejranovic: Nowhere, nowhere from.

May Tito kick the bucket right this second if this was no goal! The hardest curse Yugoslavian boys can think of. One day it comes true. Mesa Selimovic Award 2008. more…

Goran Vojnovic: Cefurji outta here!

Goran Vojnovic: Cefurji outta here!

Beletrina, Ljubljana 2008. Slovenia.Vojnovic´s debut novel caused a scandal, earned his author a penal charge, the Prešeren Award, the Kresnik Award for the best novel in 2008 and was a bestseller in Slovenia. more…